Samstag, Oktober 07, 2006

Platypus in Eungella

Eines der merkwürdigsten und zugleich interessantesten Tiere Australiens ist ja bekannterweise der Platypus, das gemeine Schnabeltier. Es lebt an Teichufern, hat einen flachen Körper, den Schnabel einer Ente, legt Eier und ist trotzdem ein Säugetier. Um dieses possierliche und scheue Tierchen einmal in freier Wildbahn betrachten zu könnten, machten wir uns heute früh auf den Weg in den Eungella-Nationalpark westlich von Mackay. Wie an den meisten Touristenattraktionen in Australien war auch hier wieder sehr wenig los. Besser für uns, denn schon nach kurzer Zeit konnten wir in einem Teich mehrere Schnabeltiere sichten und zum Beweis sogar fotografieren. :-)

Zum Mittag wollten wir dann eigentlich ein paar Würstchen auf den Barbecue schmeißen. Dummerweise fanden wir bei den auf unseren Karten als BBQ-tauglich ausgewiesenen Picknickplätzen aber nirgendwo eine Grillstelle. Bei unserer Suche stießen wir lustigerweise auf einen verlassenen Campingplatz, das "Platypus Camp". Hier hätte auch "Ich bin ein Star, holt mich hier raus" gedreht werden können. In dem aufgegebenen Camp im Regenwald fanden sich sehr dekorative Waldtoiletten, Duschen und ein Bürogebäude im Dschungel-Stil. Der verlassene Eindruck machte die Illusion einer verschollenen Stadt nun perfekt.

Auf dem Weg nach Hause galt unser letzter Stopp heute einem Sanctuary, bei dem wir in einem Freigehege Kängurus und Wallabier füttern konnten. - Immer mit einem Auge auf die ebenfalls dort herumlaufenden Emus, die auch gerne etwas Futter abbekommen hätten.

0 Kommentar(e):

Webstats4U - Kostenlose web site statistiken
Persönliche Homepage webseite Zähler
Kostenlose Zähler